Startseite / Das Verbreitungsgebiet
Das Verbreitungsgebiet der Kugelfische Drucken

Kugelfische kommen in vielen Gewässern der Erde vor. Die natürliche Verbreitung liegt sowohl im Süß-, Brack- als auch im Salzwasser. Grob gesagt leben sie in vielen Gewässern in der tropischen und subtropischen Zone in einem Gürtel zwischen den 45. Breitenkreisen.

Der Ursprung der Kugelfische liegt im Meer, wo sie sich vor etwa 114 Millionen Jahren von den Igelfischen abspalteten. Primär besiedelten Kugelfische Küstengewässer und breiteten sich erst sekundär in Hochsee, Tiefsee und Süßwasser aus (Yamanoue et al., 2011).

Die meisten Kugelfischarten bleiben ihrer Wasserart ihr Leben lang treu, d. h. sie leben ihr ganzes Leben lang in dem Wasser, in dem sie geschlüpft sind. Einige Kugelfische „wandern“ aber auch durch verschiedene Wasserarten. Am häufigsten sind hierbei Wanderungen zwischen Süß- und Brackwasser sowie Süß- und Salzwasser. Oft verbringen diese Kugelfische ihre Jugend in salzarmen Gewässern und wandern dann, je älter sie werden, in immer höhere Salzkonzentrationen.

Die roten Flächen zeigen in etwa das Verbreitungsgebiet der Kugelfische

Die roten Flächen zeigen in etwa das Verbreitungsgebiet der Kugelfische
Bildquelle: NASA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den nächsten Seiten werden folgende Themen behandelt:

 

Literatur

  • Froese, R. & Pauly, D. (eds. 2009): FishBase. World Wide Web electronic publication. www.fishbase.org, version (06/2009). (http://www.fishbase.org/Summary/FamilySummary.php?ID=448
  • Yamanoue Y., Miya M., Doi H., Mabuchi K., Sakai H. & Nishida M. (2011): Multiple Invasions into Freshwater by Pufferfishes (Teleostei: Tetraodontidae): A Mitogenomic Perspective. In: PLoS ONE 6(2):e17410.

 

Donnerstag, den 24. September 2009 um 14:00 Uhr
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 02. September 2012 um 19:27 Uhr
  [nach oben]